Prof. Dr. Gerhard Wolf

Transdisziplinäre Grundlagen der Rechtswisssenschaft

Impressum  Impressum  Drucken  Drucken  Sitemap  Sitemap  
 

Wissenschaftslehre

  • Was ist 'Wissenschaft'?
  • Die Erforderlichkeit einer Auflösung von "Philosophie' und anderen "Weltanschauungen" in überprüfbare Einzelaussagen
  • Die sich daraus ergebenden "Realitätsargumente" und "Wissenschaftsargumente": Der Stand der Wissenschaft

Übersicht über die im Einzelnen noch auszuführenden Thesen:

  • Was ist 'Wissenschaft‘?

Über die bloße Erkenntnis hinaus zeichnet sich wissenschaftliche Erkenntnis letztlich nur durch die Gründlichkeit und Sorgfalt aus, mit der sie methodisch gewonnen und überprüft worden ist.

Wissenschaftslehre ist also keine abgehobene Ansammlung von Spezialistenwissen, sondern eine Methodenlehre, wie man an diese Spezialkenntnisse gelangen kann. Dass man dieses Wissen dann in Spezialbereichen nutzt, verfeinert und verwendet, steht auf einem anderen Blatt.

  • Auflösung von "Philosophie" und anderen "Weltanschauungen" in überprüfbare Einzelaussagen

Wissenschaftlich begründet lassen sich nur Einzelaussagen über einzelne Entitäten treffen. Wissenschaft und Weltanschauung schließen einander aus.

  • Die sich daraus ergebenden "Realitäts-" und "Wissenschaftsargumente":

Auf dieser Grundlage lassen sich auf die Realität und den 'Stand der Wissenschaft' gestützte Argumentationen herleiten. Alles andere ist "nur Vermutung" (Popper)

 

 

 

© 2017 | Prof. Dr. Gerhard Wolf, Europa Universität Viadrina    -   Letzte Änderung: 13.10.2016 TOP Seitenanfang